Was gibt es für Küchenarmaturen-Arten?

Griffarten

Küchenarmatur mit einem GriffEinhändigeKüchenarmatur

Küchenarmatur mit 2 Griffen
2GriffeKüchenarmatur

Küchenarmatur mit Touch-FunktionTouchKüchenarmatur

Niederdruckarmaturen

Eine Niederdruckarmatur muss verwendet werden, wenn das warme Wasser über einen Boiler oder einen Warmwasserspeicher gezogen wird. Niederdruckarmaturen sind meist teuerer als Hochdruck-Armaturen und besitzen 3 anstatt 2 Anschlüsse.

Hochdruck-Armatur

Hochdruck-Küchenarmaturen sind moderner als Niederdruckarmaturen und kosten auch weniger. Sie werden in den meisten Haushalten heutzutage benötigt. Man braucht eine Hochdruck-Armatur, wenn das Warmwasser über einen Durchlauferhitzer erhitzt wird. Anstatt 3 Anschlüsse braucht man für diese Küchenarmatur-Art 2 Anschlüsse.

Niederdruck oder Hochdruck-Armatur?

Küchenarmatur mit Wandmontage

Bei dieser Küchenarmaturenart wird die Armatur an der Wand anstatt direkt am Spülbecken befestigt. Dadurch kann Platz gespart werden.

Küchenarmatur mit herausziehbarer Geschirrbrause

Auralum® Einhebel- Spültischarmatur mit herausziehbarer Geschirrbrause

Auralum® Einhebel- Spültischarmatur mit herausziehbarer Geschirrbrause

Diese Küchenarmatur hat eine herausziehbare Geschirrbrause mit der man die Reichweite des Hahns verlängern kann. Das ist besonders praktisch beim Geschirrspülen, oder wenn man z. B. einen Topf auf dem Ofen mit Wasser füllen möchte.

Schwenkbarer Auslauf

Bei diesen Armaturen ist der Auslauf (Wasserhahn) schwenkbar, das ist z. B. praktisch wenn man 2 Spülbecken hat und die Armatur mittig montiert wird.

Festmontierter Wasserhahn

Im Gegensatz zu letzteren Küchenarmatur lässt sich hier der Wasserhahn nicht verlängern und ist fest montiert.

By | 2017-06-01T23:16:49+00:00 Juni 29th, 2015|Küchenarmatur Infos|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment

*

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons